Ankerkraut – Die Geschmacksmanufaktur aus Hamburg

Logo von Ankerkraut

Anne und Stefan Lemcke betreiben seit 2013 das höchst erfolgreiche Unternehmen Ankerkraut – gestartet in einer Garage, macht die Firma inzwischen Millionen Umsätze und exportiert in einige europäische Länder.

Chili con Carne im Korkenglas von Ankerkraut - auch für Chili sin Carne verwendbar
Ankerkraut im BlindeTomate-Shop

Hohe Qualität

Das Besondere an den Gewürzen und Gewürzmischungen ist die hohe Qualität der Zutaten, ohne Geschmacksverstärker, künstliche Aromen, Farbstoffe oder Konservierungsmittel, teilweise in Bio-Qualität. In den Salzen gibt es keine Rieselhilfen, wie sie sonst oft verwendet werden. Ein Grundsatz von Ankerkraut ist die Volldeklaration: alle Inhaltsstoffe werden angegeben. Denn trotz strenger werdender Gesetzeslage gibt es gerade bei Gewürzen immer noch die Möglichkeit, einzelne Zutaten oder Stoffe nicht auf dem Etikett zu deklarieren.

Sortiment

Eine weitere Besonderheit sind die vielen, vielen Gewürzmischungen mit originellen Bezeichnungen: von Alleskönner und Alpengaudi über Omas Liebling bis zur 9-Pfeffersymphonie gibt es nichts, was es nicht gibt. Allein bei den Rühreigewürzen gibt es mehrere Variationen: amerikanisch, indisch, mit Kräutern, mexikanisch, orientalisch, scharf und spanisch – man möchte am liebsten alles durchprobieren. Ein Schwerpunkt der Mischungen liegt auf den Grillgewürzen, da Anne und Stefan selbst leidenschaftlich gern grillen. Daneben gibt es auch Einzelgewürze wie zum Beispiel Basilikum, Muskatnuss und Rosmarin. Bei den Getränken findet man Früchteteemischungen (auch mit klingenden Namen wie beispielsweise Blueberry Cheesecake oder Gebrannte Mandeln Früchteteemischung), aber auch Kräuter-, Schwarz-, Rotbusch- und Grüntee. Mit der "Betörende Schokolade" läßt sich ein Kakaogetränk zaubern.

Geschichte

Im Podcast “In der Würze liegt die Würze – Der Ankerkraut Podcast für Besserschmecker”
erzählen Anne und Stefan Lemcke, wie alles begann …
Stefan verbrachte seine Kindheit in Afrika, wo sein Vater als Lherer und Ingenieur in der Entwicklungshilfe tätig war. Er lernte dort sehr früh die Welt der Gewürze kennen und kochte an Sonntagen mit Freude für die ganze Familie. In Deutschland arbeitete er einige Jahre im online Marketing, träumte aber davon, ein eigenes Produkt zu entwickeln. Gemeinsam mit Anne suchte er nach einer Idee, die sich verwirklichen ließ, und nach einigen Einfällen, die sie wieder verwarfen (Hundespielzeug, Kinderspielzeug) entschied er, seine Leidenschaft für Gewürze in ein Business zu verwandeln. 2013 wurde Ankerkraut gegründet, nach einem halben Jahr wurde der erste Mitarbeiter eingestellt und 2016 machte sie ein Auftritt bei “Die Höhle der Löwen” noch bekannter. Das Unternehmen wurde größer und größer, sie mussten mehrmals übersiedeln, inzwischen ist Ankerkraut nicht nur stark im Einzelhandel vertreten, sondern es gibt auch einige Flagship-Stores.

Schreibe einen Kommentar