Pfannendöner – Rezept

Döner Kebab heißt übersetzt sich drehendes Fleisch. So wie das griechische Gyros, wird auch das türkische Döner mariniert und in Scheiben auf einem Drehspieß gebraten.
Im türkischem wird Kebap am Ende mit „p“ geschrieben. Für die deutsche Rechtschreibung empfiehlt der Duden die Schreibweise Döner Kebab mit „b“ am Ende,Jedoch läßt der Duden die Schreibweise mit „p“ gelten.
Für die Hauszubereitung fehlt mir der Drehspieß, trotzdem kann ein Döner aus der Pfanne richtig gut schmecken. Den Beweis dafür liefert mir das Restaurant Sultans schon seit vielen Jahren. Denn dort gab es noch nie einen Drehspieß. Jetzt war es mal an der Zeit, selbst ein Pfannendöner auszuprobieren – das Ergebnis war schlicht und ergreifend lecker.

Ein Teller mit blauem Muster - indisch blau - auf einem Holztisch draussen , darauf Pfannendöner mit gemischten Salat (Eisbergsalat, Blaukraut) mit Joghurtdressing und im Hintergrund, bereits unscharf, ein längliches Weißbrot mit Kümmel darauf und der untere Teil einer Rotweinflasche und der Stiel eines Rotweinglases.Bildquelle © Sabine ruhsamer

Zutaten für 4 Portionen

  • 🍅 700 Gramm Bio-Lammkeule
  • 🍅 50 ml Olivenöl
  • 🍅 150 Gramm Bio-Joghurt (3,6 %)
  • 🍅 2 rote Zwiebeln
  • 🍅 2 gehäufte Esslöffel Paprikapulver, edelsüß
  • 🍅 1 Esslöffel Majoran (getrocknet)
  • 🍅 1 gehäufter Esslöffel Kreuzkümmel
  • 🍅 1 Teelöffel Koriandersaat (frisch gemörsert)
  • 🍅 1 Teelöffel Senfsaat (frisch gemörsert)
  • 🍅 etwa 1 Teelöffel schwarzer Pfeffer aus der Mühle (grob gemahlen)
  • 🍅 1 Teelöffel Salz
  • 🍅 Chili aus der Mühle oder gerebelt bereithalten

Zubereitung

Am besten den Knochen von der Bio-Lammkeule vom Metzger auslösen lassen.
Das Lammfleisch in etwa 1 bis 1,5 Zentimeter dicke Streifen schneiden, in eine Schüssel geben und mit allen Zutaten außer den Zwiebeln, Salz und Chili gut durchmischen.
Das Fleisch 20 bis 24 Stunden im Kühlschrank abgedeckt marinieren lassen und in dieser Zeit zweimal gut durchmischen.
Das marinierte Fleisch eine halbe stunde vor dem Braten aus dem Kühlschrank nehmen, das Salz hinzugeben und gut durchmischen.
Die Marinade sorgfältig vom Fleisch abstreifen und in einer Schüssel auffangen.
die Lammstreifen in mundgerechte Stücke schneiden.
Die Zwiebeln schälen und in sehr dünne Ringe oder Streifen schneiden.
In eine Pfanne Oliven-Bratöl geben und die Lammstückchen unter mehrfachem Wenden einige Minuten sehr heiß braten.
Die Zwiebeln ganz zum Schluß etwa eine Minute mitbraten.
Wer es etwas „soßiger“ haben möchte kann ganz zum Schluß noch die übrige Marinade in die Pfanne geben um sie kurz zu erhitzen.
Anmerkung: Chili und Pfeffermühle auf den Tisch stellen, damit jeder sein Döner Kebab individuell „scharfstellen“ kann.
Als Döner-Tellerserviert passt am besten Reis oder Pommes frites und Eisbergsalat dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.