Schälmesser – Warenkunde & Kochkunde

Ein Schälmesser oder Tourniermesser, regional auch Kneipchen, Aberrämmchen (nordhessisch), Knippchen, Hümmelken, Hölzestielchen (nach dem Holzgriff), Zöppken (Solinger Plattdeutsch) oder Pittermesser (womit allerdings häufig auch noch Varianten eines kleinen Allzweckmessers, mit gerader Klinge, gemeint sein kann) ist ein vergleichsweise kleines Küchenmesser (Klingenlänge 8 cm) mit gerader oder auch gebogener Klinge, um Obst, Kartoffeln oder Gemüse zu schälen, ohne dass allzu viel Fruchtfleisch verloren geht. Neben dem Schälen im privaten Haushalt wird es in der Gastronomie verwendet, um zum Beispiel Schlosskartoffeln zu schnitzen. Beim Tournieren ergibt sich das Problem großen Verschnitts.

Standard Schälmesser mit nach innen gebogener Klinge.Bildquelle: Kein Bildautor angegeben | Schaelmesser | CC BY-SA 3.0

Dieser Beitrag gehört zur Serie Warenkunde & Kochkunde – Das Küchenlexikon
Dieser Beitrag steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported, Einige Textpassagen basieren auf dem Artikel Schälmesser der freien Enzyklopädie Wikipedia . Dort findest du auch eine Liste der Autorinnen und Autoren.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.