Feiner Walnusskuchen – Rezept

Neulich fiel mir der Walnusskuchen ein, den Petra, eine gute Bekannte von uns, zu Silvester 2018 mitgebracht hatte. Ich hatte indisches Kartoffelcurry und für die Omnivoren Beef-Curry gekocht. Anschließend gab es mit einem Tässchen Kaffee Petras feinen Walnusskuchen – das war ein sehr guter Abschluß für die erste abendliche Silvesterrunde. Zwischendurch gab es diverse Knabberreien und nach dem Mitternachts geballer, an dem wir uns traditionell nicht beteiligt haben, ging es mit Sekt und den unwiderstehlichen Trzesniewski-Brötchen weiter – warum ist eigentlich nicht jeden Tag Silvester❓
Leider fehlt hier ein Bild zum Beitrag. Da ich selbst nicht fotografieren kann, würde es mich freuen, wenn du das Rezept nachkochst und mir ein Foto davon zur Verfügung stellst.
Staffelei ohne BildBildquelle: gemeinfreies Werk

zutaten

  • 🍅 375 g mehl
  • 🍅 250 g Bio-butter oder margarine
  • 🍅 250 g zucker
  • 🍅 200 g fein gemahlene walnüsse
  • 🍅 150 ml Bio-milch
  • 🍅 6 Bio-eier (größe M)
  • 🍅 2 päckchen vanillezucker
  • 🍅 1 päckchen backpulver
  • 🍅 1 prise salz
  • 🍅 2 esslöffel staubzucker zum Bestäuben

BlindeTomate-Shop

Espresso Rüdiger von Kaffeekontor Kolschitzky

Dieser Kaffee vom Kaffeekontor Kolschitzky ist fair bezahlt, anständig angebaut und geerntet und schmeckt obendrein auch noch fantastisch❗️
Espresso Rüdiger von Kaffeekontor Kolschitzky

zubereitung

das fett mit dem zucker, dem salz und vanillezucker schaumig rühren. die eier nacheinander dazugeben und jedes ei 30 sekunden lang gut aufschlagen. das mehl und das backpulver mischen, sieben und abwechselnd mit der milch und den walnüssen unter die butter-eier-masse rühren.
den teig in eine gefettete, mit paniermehl ausgestreute springform mit kranzeinsatz (durchmesser 28 cm) geben und glattstreichen.
im vorgeheizten backofen auf der zweiten schiene von unten bei 180 grad 40 minuten auf unter- und oberhitze backen.
den abgekühlten kuchen nach wunsch mit dem staubzucker bestäuben oder mit einem schokoladenguss bestreichen.
man kann den teig auch in eine ausgefettete und mit paniermehl ausgestreute gugelhupfform geben. allerdings muss dann der kuchen auf die unterste stufe gestellt und 60 minuten lang auch bei 180 grad unter- und oberhitze gebacken werden.

tipp: bevor man den kuchen aus dem ofen nimmt, kann man mit einer kleinen stricknadel oder mit einem holzstäbchen hineinstechen. ist noch etwas teig an der stricknadel oder dem holzstäbchen, so muss der kuchen noch ein paar minuten gebacken werden.

Schreibe einen Kommentar