Knusprige Hähnchenkeule aus der Pfanne – Rezept

Eine knusprige Hähnchenkeule aus der Pfanne – geht das überhaupt? Ja, es geht, aber aus meiner Sicht nicht so, wie es häufig beschrieben wird. Ich wundere mich oft, wenn in Rezepten die Hähnchenkeulen kurz und scharf angebraten werden, bis die Haut knusprig ist und dann Wasser oder Brühe angegossen wird, der Deckel auf die Pfanne kommt und dann die Hähnchenkeule gedünstet wird. Was ist aber an dieser Zubereitungsart nicht richtig? Zunächst ist die Haut knusprig, dann geschieht aber folgendes: der Dampf, der in der geschlossenen Pfanne die Hähnchenkeule umhüllt, weicht die Haut wieder auf und es kommt am Ende eine wunderbar durchgegarte Hähnchenkeule zum Vorschein, die allerdings alles andere als knusprig ist. Ich gehe das etwas anders an und damit wird das Knusperversprechen garantiert eingelöst.
Im Römertopf werden Hähnchenkeulen ebenfalls sehr knusprig, ich finde jedoch, dass der Energieaufwand dafür zu hoch ist. Wenn man den Tontopf bemüht, sollte man darin ein ganzes Brathähnchen zubereiten.
Bevor es jedoch los geht, möchte ich darum bitten, beim Kauf auf gute Qualität und Tierwohl zu achten. Die Aufzucht, Fütterung und Haltung von Masthühnern ist erbärmlich . Ihr solltet unbedingt auf Bio-Freilandtiere zurückgreifen, wenn ihr Fleisch zubereitet – egal, ob Geflügel, oder andere Tiere wie Rind, Schwein und Schaf.

Paprizierte HähnchenkeulenBildquelle: Usien | Huenerschenkel chicken thigh | CC BY-SA 3.0

Zutaten für 1 Portion

Ich bevorzuge bei Hähnchenkeulen eine sehr minimalistische Gewürzmischung. Wer mag, kann hier sehr gut experimentieren – im Grundegenommen kann man hier nicht „falsch“ würzen.

  • 🍅 20 Gramm Butterschmalz
  • 🍅 1 Bio-Hähnchenkeule
  • 🍅 Paprikapulver edelsüß
  • 🍅 Pfeffer aus der Mühle
  • 🍅 Salz

Zubereitung

Die Hähnchenkeule abwaschen und in einem Topf mit Wasser gar kochen. Je nach Größe der Keule dauert das zwischen 15 und 25 Minuten.
Danach aus dem Topf nehmen und mit Küchenpapier gut abtrocknen.
Die Keule auf ein Schneidebrett legen und von beiden Seiten Salzen, Pfeffern und mit Paprikapulver bestäuben.
Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenkeule von beiden Seiten knusprig braten.
Eine andere Möglichkeit ist, die Hähnchenkeule zu paprizieren.
Die Hähnchenkeule wird wie oben beschrieben gekocht, abgetrocknet und nur mit Salz und Pfeffer gewürzt und knusprig gebraten.
Die Keule wird aus der Pfanne genommen, das Paprikapulver kurz und nicht allzu heiß im Butterschmalz geröstet und mit einem Schuss Rotwein abgelöscht.
Anschließend die Hähnchenkeule kurz in die Pfanne legen und mehrfach wenden, so, dass genügend von der Paprikasauce an der Keule haften bleibt, ohne die „Knusperkruste“ aufzuweichen.

Ich esse die Hähnchenkeule gerne mit Kroketten oder Herzoginkartoffeln und grünem Salat.

2 Gedanken zu „Knusprige Hähnchenkeule aus der Pfanne – Rezept

  1. Klingt sehr lecker! Hast du für Moslems eine Idee, was man statt einem Schuss Rotwein nehmen könnte? Auch wenn der Alkohol verdampft, so ist es nicht für uns erlaubt.

    1. Hallo Ali,
      du kannst auch einen sehr guten Balsamico-Essig verwenden. Alternativ auch etwas Gemüsebrühe, aber keine Instant-Brühe, am besten selbermachen. In diesem Fall vielleicht sogar aus Paprikaschoten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.