Ab in die Küche von Franz Keller – Buchbesprechung

Wie wir die Kontrolle über unsere Ernährung zurückgewinnen

In seinem autobiogrphischen Buch Vom Einfachen das Beste – Ein Sternekoch greift an, mit dem Untertitel “Essen ist Politik oder Warum ich Bauer werden musste, um den perfekten Genuss zu finden” beschreibt Franz Keller seinen Werdegang vom Sterne-Koch zum Landwirt, der die Tiere, die er auf den Tisch bringt, selbst züchtet. Er hält mit diesem Buch ein flammendes Plädoyer gegen Massen-Qual-Tierhaltung und für natürliche, qualitativ hochwertige Ernährung. Das Buch endet mit dem Aufruf: Ab in die Küche und die Pfannen fliegen lassen! Ab in die Küche von Franz Keller – Buchbesprechung weiterlesen

Vegan for starters von Attila Hildmann – Buchbesprechung

Attila Hildmann, 1981 in Berlin geboren, hat mehrere Kochbücher verfaßt und ist aus vielen Fernseh-Auftritten bekannt. als sein Adoptivvater 2000 an einem Herzinfarkt verstarb, wofür er dessen hohen Fleischkonsum verantwortlich machte, änderte er seine Lebensgewohnheiten, machte viel Sport und wurde zuerst Vegetarier, dann Veganer. Er betreibt zwei vegane Bio-Imbisse in Berlin Kreuzberg und Charlottenburg. Vegan for starters von Attila Hildmann – Buchbesprechung weiterlesen

Kochen macht Haydn Spaß von Thomas Freudensprung – Buchbesprechung

Der Autor: Thomas Freudensprung

Der Schauspieler und Hobbykoch Thomas Freudensprung hat dieses Buch 2009 zum 200. Todestag von Joseph Haydn herausgebracht. Er beschreibt darin die Eßgewohnheiten der damaligen Zeit (18. und frühes 19. Jahrhundert), die der einfachen Leute, aber vor allem die des gehobenen Bürgertums und der regierenden Fürsten. Kochen macht Haydn Spaß von Thomas Freudensprung – Buchbesprechung weiterlesen